Der Kennel Farasi Epesi

Auf den Tag genau hat uns Ashani 1/4 Welpen geschenkte. Erste Bilder.

Farasie Epesi mit Welpen 2006

Warum ich züchte?

Bereits als Kind hatte ich Kontakt zu den RR's, da in meinem Elternhaus (Landwirtschaft) neben anderen Hunden ein RR mein Favorit war. Nach meinem Landwirtschaftstudium und Eheschließung waren in eigenem Haus endlich die Möglichkeiten zur Hundehaltung gegeben, wie ich sie mir vorstelle...

Das "Haus am Wald" ist wirklich ein Haus am Wald, 2km vom nächsten Ort entfernt. Mit reichlich Auslauf für Hunde + zwei Kinder + drei Katzen + 2 Pferde

Haus am Walde Reichlich Auslauf

Von Zaepkes kauften wir unsere Stammhündin Galikwe Akiba, die uns 12 (6/6) gesunde und zuchttaugliche Welpen schenkte.

Ashani und Akiba

Alle wuchsen nach der "Hausgeburt" im Wohnzimmer und mit vollem Familienanschluß prächtig auf. Kontakt zu Kindern, Katzen, Pferden, Autos und was sich sonst in einem Haushalt so tut, hat die Kleinen gut geprägt und fit fürs Leben gemacht. Inklusive Stadtbesuche mit Straßenbahn, Aufzugfahrten und Ausflügen mit der Deutschen Bahn.

Kindergeburtstag Allesamt im Auto

Aus diesem Wurf stammt Ashani.

Akiba+Welpen

Ich möchte gesunde, lebensfrohe und auf den Menschen geprägte Hunde, die sich mehr an dem ursprünglichen kompakten Exterieur des RR orientieren. Nach den guten Erfahrungen mit dem ersten Wurf durfte Ashani dann 2003 zum ersten Mal stolze Mama von 8 Welpen (5/3) werden, von denen fünf zuchttauglich waren. Auch hier nach bewährtem Muster als frei laufender Reitbegleithund ohne Streß in Wald und Flur.

Hunger ist manchmal übermächtig

Für die neuen Eltern bin ich nicht "Lieferant", sondern Partner und Berater in allen Hundefragen. Noch heute verbinden mich Freundschaften mit den jetzigen Besitzern meiner Welpen.

Welpentreffen

Ein Bild vom Welpentreffen mit den neuen Eltern.

Sie habe sicher noch eine Reihe von Fragen, gern können wir telefonisch oder auch persönlich darüber ausführlich sprechen. (Kontakt)